Autogenes Training nach Schulz

|

Was das ist, wie diese Methode funktioniert und wirkt – kurz und knapp beschrieben:

Das Autogene Training wurde ca. im Jahr 1930 von J.H. Schulz entwickelt und fand den Ursprung in der Hypnose. Herr Schulz sah immer einen Zusammenhang zwischen Körper und Seele. In Zusammenarbeit mit seinen Patienten entwickelte er seine Technik stetig weiter und sah die Methode als „seelische Selbstbeeinflussung (Dr. Hoffman, B. 2002, S.22)“. Das Autogene Training nach Schulz sollte in seinen Augen ein Anstoß für ein aufmerksameres Leben darstellen.

Wirkungsweise und Ziele

Das Autogene Training kann jeder erlernen. Zu empfehlen ist ein Kurs, in dem die Technik vermittelt und geübt wird. Zu Hause oder als kurze Pause in der Arbeit sollte dieses Entspannungsverfahren regelmäßig wiederholt werden, denn nur durch Üben können wir eine schnelle Umschaltung von Anspannung zur Entspannung erreichen. Studien zeigen beispielsweise eine positive Wirkungsweise hinsichtlich Blutdruck, Blutzuckerspiegel (sinkt leicht ab) und Herzfrequenz (Verlangsamung). Eine regelmäßige Durchführung hat das Ziel, die Spannung der Muskulatur zu senken, die Atmung zu verlangsamen, Stress zu reduzieren und Erholung zu fördern sowie die geistige Leistungsfähigkeit zu steigern (Durchblutungssteigerung).      

Ablauf

Das Autogene Training kann drinnen oder draußen, mit oder ohne Musik, im Sitzen oder liegen stattfinden. Es sollte eine für Sie passende, angenehme Atmosphäre sein. Um zu Beginn Störfaktoren wir Lärm, Gerüche oder grelles Licht zu vermeiden, eignet sich ein ruhiger, abgedunkelter Raum. Auch die Sitz- oder Liegeposition kann durch Decken, Kissen und/ oder Lagerungsmaterial (Knierolle, Keilkissen) bequemer sowie komfortabler gestaltet werden. Das Entspannungsverfahren setzt sich aus sieben Formeln nach Schulz zusammen: Ruhe-, Schwere-, Wärme-, Atem-, Herz-, Sonnengeflecht-, Kopfformel. Mit einer festgelegten Reihenfolge dieser Formeln leitet der Kursleiter dieses Entspannungsverfahren an. Durch diesen standardisierten Ablauf konditionieren wir uns, um eine schnelle Umschaltung von Anspannung auf Entspannung zu erzielen. Mit der Zeit und viel Üben können die Formeln zusammengefasst werden und auch eine eigene Formel des Wohlbefindens ergänzt werden. Dieser Ablauf wird durch eine entsprechende Einleitung und Rückführung in den Alltag abgerundet.

Egal ob zu Hause oder im Betrieb – Probieren Sie es aus, es lohnt sich. Verbessern Sie ihr Wohlbefinden und tun Sie etwas für Ihre Gesundheit! Unsere Trainer sind speziell im Autogenen Training ausgebildet. Die Zentrale Prüfstelle für Prävention erkennt dieses Verfahren, nach § 20 SGB V Präventionsgesetz, an.

Hören Sie jetzt rein und bekommen Sie ein Bild zum Ablauf und zur Entspannungstechnik:

Kaluza, Gert (2015): Stressbewältigung. Trainingsmanual zur psychischen Gesundheitsförderung. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Springer Verlag, Berlin-Heidelberg

Dr. med. Hoffmann, Bernd (2002): Handbuch Autogenes Training. 14. überarbeitete Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG, München

Hörprobe von Elfi Dressler